BATscreen

 
 
 
BATscreen wurde entwickelt, um dem Anwender eine schnelle und effiziente manuelle Auswertung einer großen Anzahl von Fledermausrufaufnahmen zu ermöglichen. Hierzu beinhaltet es eine umfangreiche Auswahl an Werkzeugen, um Rufaufnahmen zu visualisieren und akustisch hörbar zu machen. Dies erlaubt eine detaillierte Analyse und Kategorisierung der Aufnahmen.
Da seit kurzem eine automatisierte Rufkategorisierung von BATmode Aufnahmen mit der Software Avisoft-RECORDER USGH gemäß dem Forschungsprojekt RENEBAT [1] möglich ist, wurde BATscreen zudem explizit für die vorgeschriebene Nachkontrolle der automatisiert evaluierten Daten erweitert. Somit können die Ergebnisse der automatisierten Rufanalyse einfach und schnell importiert, veranschaulicht und verifiziert werden.
Um zeitliche Aktivitätsverteilungen und Korrelationen mit Umgebungsparametern zu erkennen, inkludiert BATscreen jetzt auch ein umfangreiches graphisches Analysetool. Damit ist es nicht nur möglich, eine Plausibilitätsprüfung der erfassten Daten durchzuführen, sondern es können auch Erkenntnisse für einen sicheren fledermausfreundlichen Betrieb der untersuchten Windenergieanlagen gewonnen werden.
Um eine standardisierte Abschaltzeitenberechnung durchzuführen, können evaluierte Daten in einem zu ProBat (Software zur standardisierten Abschaltzeitenberechnung, siehe [1]) kompatiblen Format exportiert werden. Zudem können sämtliche Auswertegrafiken und deren Rohdaten als Pixel- oder Vektorgrafiken sowie CSV-Dateien für Ihr Gutachten gespeichert werden.

Eine funktionsreduzierte BATscreen Lite-Version sowie die Benutzerdokumentation zu BATscreen können kostenlos auf unserer Downloadseite heruntergeladen werden. Zur Freischaltung des vollen Funktionsumfangs sowie aller Export-Funktionen nutzen Sie bitte BATscreen PRO.
 


Umfangreiche visuelle und akustische Werkzeuge zur Rufanalyse


Mountain View
Rufanalyse

Die Darstellung der Fledermausrufe in Form von Spektrogrammen ist das gängigste und unserer Meinung nach aussagekräftigste Mittel zur Analyse von Fledermausrufen. Mit ihnen lassen sich nicht nur auf einen Blick Störgeräuschaufnahmen von Rufaufnahmen unterscheiden, sondern es kann auch recht einfach eine Kategorisierung von Rufaufnahmen auf Artniveau vorgenommen werden.
Darüber hinaus ermöglicht BATscreen auch eine akutische Wiedergabe der aufgezeichneten Dateien, womit zudem eine akustische Rufidentifizierung durchgeführt werden kann.

Ihre Vorteile von BATscreen:
- Schnelle, effiziente und frei parametrierbare Spektrogramm-Berechnung
- Intuitives Zoomen
- Markieren und Analysieren von Spektrogrammbereichen
- Frequenz-Marker
- Leistungsdichtespektrum
- Einstellbare akustische Wiedergabe


Schnelle und effiziente Nachkontrolle einer automatisierten Rufanalyse



Automatisierte Rufanalyse nach [1]

Nachdem seit Ende 2018 eine automatisierte Rufanalyse und -kategorisierung von BATmode-Aufnahmen mit der Software Avisoft-RECORDER USGH möglich sind, wurde in BATscreen die Möglichkeit einer schnellen manuellen Nachkontrolle der Ergebnisse dieser automatisierten Auswertung implementiert. Somit wird der gesamte Weg eines Fledermaus-Gondelmonitorings von der Datenerfassung, über die automatisierte Datenanalyse und manuelle Nachkontrolle bis zum Export zur Abschaltzeitberechnung streng gemäß dem Forschungsprojekt RENEBAT abgebildet.

Ablauf einer Nachkontrolle mit BATscreen:
- Einfacher Import der Ergebnisse der automatisierten Rufanalyse
- Schnelle Nachkontrolle mittels Shortcut oder Mausklick
- Speichern der Informationen direkt im WAV-File
- Graphische Plausibiltätskontrolle der Aktivitätsverteilung
- ProBat kompatibler Export der kontrollierten Daten


Manuelle Datenanalyse und Rufkategorisierung



Definition eines individuellen Klassenbaums

Bei der manuellen Analyse lassen sich mit Hilfe von Spektrogrammen Fledermausrufe vielfach auf einen Blick unterschiedlichen Arten zuordnen oder auch als Störaufnahmen identifizieren. Doch wie schafft man es, diese Erkenntnisse strukturiert und möglichst schnell und einfach zu speichern und zu exportieren?

Hierfür ist BATscreen das ideale Werkzeug:
- Individuell erstellbare oder bereits voreingestellte Kategorien
- Schnelle Zuordnung mittels Shortcut oder Mausklick
- Optimiert für große Datenmengen
- Speichern der Informationen direkt im WAV-File
- ProBat kompatibler Export der ausgewerteten Daten


Graphische Datenevaluation


Mountain View
Activity Plot

Im Zuge der Auswertung eines Datensatzes mit Fledermausrufaufnahmen ist es oftmals von großem Interesse, zeitliche Aktivitätsverteilungen und Korrelationen mit Umweltparametern zu erkennen und in einfachen Schaubildern darzustellen.

BATscreen bietet hierfür umfangreiche Möglichkeiten:
- Darstellung der Aktivitätsverteilung über Tageszeit, Tag, Monat oder Nachtzeit
- Korrelation der Aktivität mit Temperatur, Niederschlag und Windgeschwindigkeit
- Daten-Export zum Erstellen eigener Grafiken
- Export der Abbildungen als Pixel oder Vektorgrafik


Kompatible Datenformate

BATscreen unterstützt folgende Datenformate:
- WAV-Dateien
- RAW-Dateien
Somit ist sowohl die Analyse von BATmode- bzw. Avisoft-Daten als auch von Aufnahmen anderer Fledermaus-Detektionssysteme möglich.


Systemvoraussetzungen

- Windows® Betriebssystem (XP/Vista/7/8/8.1/10)
- Mindestens 4 GB Arbeitsspeicher
- 50 MB freier Hauptspeicher
 
[1] Behr, O., Brinkmann, R., Hochradel, K., Mages, J., Korner-Nievergelt, F., Reinhard, H., Simon, R., Stiller, F., Weber, N., Nagy, M., (2018). „Bestimmung des Kollisionsrisikos von Fledermäusen an Onshore-Windenergieanlagen in der Planungspraxis“ - Endbericht des Forschungsvorhabens gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (Förderkennzeichen 0327638E). O. Behr et al. Erlangen / Freiburg / Ettiswil.